AB Elektronik entwickelt Standardkonzepte für Urea-Sensoren

Seitdem Euro-Normen den Schadstoffausstoß moderner Motoren und Abgassysteme regeln, vertrauen Automobilhersteller und Systempartner auf die Sensoren von AB Elektronik.
Die Erfassung der Harnstoff-Qualität bildet neben der Temperatur- und Druckerfassung die dritte Produktsäule der Abgassensorik, mit der die Experten aus Klingenberg bei Dresden in globalen Märkten erfolgreich sind.
Die konsequente Weiterentwicklung des optischen Harnstoff-Konzentrations-Sensors von AB Elektronik sowie seine Standardisierung als modulares System, eröffnen heute deutliche Vorteile gegenüber aufwändigeren Systemen mit Ultraschalleinheiten und anderen Messmethoden. Das optische Messverfahren erlaubt einen sehr kompakten Sensoraufbau, der sich als äußerst robust gegenüber den anspruchsvollen Umgebungsbedingungen zeigt. Die Kompaktheit gestattet einen sehr variablen Einsatz in unterschiedlichen Montagesystemen sowohl im bzw. am Harnstofftank als auch in der Zuleitung.

Frank Rothe, Produktmanager für diese Produktgruppe, erklärt die steigende Nachfrage im Automotivebereich durch die Notwendigkeit der permanenten Messung des Harnstoffgehaltes in dem als AdBlue bekannten Kraftstoffzusatz. Dieser wird zur Beseitigung von Stickoxiden in Dieselfahrzeugen eingesetzt und die permanente Erfassung seiner Qualität ist in modernen Automobilen mittlerweile Pflicht. Stimmt die Konzentration nicht mit den Vorgaben überein oder ist der Füllstand im Tank nicht mehr messbar, erhält der Fahrer unterschiedliche Warnungen bis das Fahrzeug schlussendlich in einen Notlauf-Modus übergeht. In ähnlichen Funktionen kommt der Sensor auch in Tank- und Industrieanlagen zum Einsatz.

„Wir sehen unterschiedlichste Anforderungen hinsichtlich des Bauraumes und der Schnittstellen für die Messung des Harnstoffgehaltes. Nicht jede Anforderung kann aufgrund der Stückzahlen mit einem komplett neuen Design unterstützt werden. Daher haben wir uns entschlossen, einen modularen Standard zu entwickeln, den wir künftig mit einem Partner u.a. auch als komplette Tankentnahmeeinheit anbieten werden. Wir sehen uns als kompetenter Partner im Bereich Abgassensorik und sind überzeugt davon, dass dieser Schritt weiteren Kunden bei der Optimierung ihrer Systeme helfen wird. Die Entwicklung der Technologie liegt in den Händen unseres europäischen Kompetenzzentrums, die Produktion und lokale Designanpassung erfolgt in unseren internationalen Standorten“, führt Frank Rothe weiter aus.

Erfahren Sie technische Details zum Harnstoff-Konzentrations-Sensor von AB Elektronik

Kontakt zum Produktexperten