AB Elektronik und CPK starten Machbarkeitsstudie für neuartige NOx-Sensoren

AB Elektronik und CPK starten Machbarkeitsstudie für neuartige NOx-Sensoren
Die Vertragsunterzeichnung erfolgte am Nikolaustag 2019 in Werne

AB Elektronik ist langjähriger Partner der Automobilindustrie und ein global Player auf dem Markt der Abgas-Sensorik. Gemeinsam mit den Experten von CPK-Automotive aus Münster startet nun die Machbarkeitsstudie für einen neuartigen NOx-Sensor.

NOx-Sensoren erkennen den Stickoxid-Gehalt des Abgases vor und nach dem SCR-Katalysator. Damit sind sie für die Einhaltung der neuesten Abgasnormen unerlässlich und im Markt auch künftig fest etabliert. AB Elektronik bringt sich in die Partnerschaft mit einem breiten Portfolio für Abgassensoren ein und zieht bei positivem Ausgang des Projektes dessen Erweiterung im Bereich der NOx-Sensoren in Erwägung. CPK ist der Technologiepartner im Bunde und nach gemeinsamer Überzeugung der Entwickler-Teams aus Werne und Münster in Nordrhein-Westfalen, bietet eine positive Machbarkeitsstudie die Umsetzung eines NOx-Sensors mit deutlich mehr Genauigkeit und einem signifikanten Kostenvorteil gegenüber den marktüblichen NOx-Sensoren im Automotive-Bereich.

Erste Tests sind bereits abgeschlossen und die Ergebnisse werden im Rahmen der Kooperation weiter validiert.

Vertragsunterzeichnung in Werne. V.l.n.r.:
AB Elektronik – Thomas Rinschede, (VP Technical Sales der AVX Sensing and Control Business Unit und Geschäftsführer der AB Elektronik GmbH) Stefan Rühl (Director R&D der AVX Sensing and Control Business Unit)
CPK – Frank Noack (Geschäftsführer der CPK Automotive GmbH & Co. KG), Dirk Bleicker (Head of R&D der CPK Automotive GmbH & Co. KG)

Lesen Sie hier den aktuellen Fachartikel zum NOx-Sensor aus der ATZ Heavy Duty 01/2020

Erfahren Sie mehr über das Portfolio für Abgassensorik von AB Elektronik

Kontakt zum Produktexperten